Didavi an den Niederrhein?

Mit Branimir Hrgota wird Borussia Mönchengladbach am Ende der Saison vorraussichtlich ein offensiver Spieler verlassen.

Im Sturm blieben der Fohlenelf dann noch weniger Optionen als aktuell bereits vorhanden. Andre Schubert griff, insofern dies möglich war, immer auf die Variante Stindl-Raffael zurück.

Mit Daniel Didavi läuft am Ende der Saison ein Vertrag aus, aus dem Borussia Mönchengladbach einen Nutzen ziehen könnte. Der ehemalige Deutsche U21-Nationalspieler steht aktuell noch beim VfB Stuttgart unter Vertrag, machte dort in dieser Saison 24 Spiele, schoss 10 Tore und gab 5 Vorlagen.
Der 26-Jährige kann sowohl im Sturm, als auch im offensiven Mittelfeld oder auf den Außenpositionen eingesetzt werden.

Mit seinem starken linken Fuß könnte er der Borussia neue Möglichkeiten bieten. Ein Manko jedoch, er bringt eine erhöhte Verletzungsanfälligkeit mit sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.