Zum Ende der aktuellen Saison sollte Max Eberl bereits mit der internen Transferpolitik beginnen. Zwar laufen zum 30.06.2018 nur 2 Verträge aus (Christopher Heimeroth – Karriereende, wird von der Borussia in den Mitarbeiterstab übernommen || Reece Oxford – Leihende), in der darauf folgenden Saison gibt es jedoch einige Verträge, die auslaufen.

Thorgan Hazard

Der Belgier gilt als mit der wichtigste Mann der Borussia in der aktuellen Saison. Keiner hat bisher so viele Torschüsse aufgelegt und nur 2 Bundesliga-Spieler bringen mehr Kilometer hinter sich. In 14 Spielen konnte der Belgier sich an 11 Toren beteiligen und sich für die belgische Nationalmannschaft anbieten.
Aktuell soll Hazard zudem ein gutes Verhältnis zu Trainer Dieter Hecking haben, was Borussia weiter interessant für ihn macht.

Heiko van der Velden (amafuma.de)

Raffael

Auch mit 32 Jahren ist Raffael noch enorm wichtig für den VfL. Wenn der Brasilianer einen guten Tag erwischt hat, entscheidet er auch gerne mal ein Spiel ganz alleine zu Gunsten der Borussia. In seiner aktuell fünften Saison mit der Borussia konnte er sich in 13 Spielen an 6 Toren beteiligen.
Als Joker ist er somit auch in den nächsten Jahren noch sehr gut zu gebrauchen und sollte auf jeden Fall Bestandteil der Borussia bleiben!

Heiko van der Velden (amafuma.de)

Nico Elvedi

Mit gerade einmal 21 Jahren hat es Elvedi bereits zum Stammspieler bei der Borussia geschafft. Der Schweizer ist sowohl in der Innenverteidigung, als auch auf der Position des Rechtsverteidigers einzusetzen. Sogar für die schweizer Nationalmannschaft durfte er schon auflaufen. Trotz seiner defensiven Position konnte er in 14 Spielen 2 Torvorlagen geben und zudem das entscheidene Tor im Derby am ersten Spieltag erzielen.
Für eine Ablösesumme von nur 4 Millionen kann man ihn sicherlich als Top-Transfer bezeichnen und diesen möchte man sicherlich nicht so schnell wieder ziehen lassen!

Heiko van der Velden (amafuma.de)

Tobias Sippel

Obwohl der gebürtige Pfälzer aktuell nur Nummer 2 hinter Yann Sommer ist, so ist eine Vertragsverlängerung trotzdem wichtig. Falls Sommer mal verletzt war, so präsentierte sich Sippel stets stark. Dass die eigentliche Nummer 1 nicht im Tor stand war oft nicht zu erkennen. In bisher 5 Spielen für den VfL konnte er 4 Mal die Null halten – eine Statistik, die für sich spricht.

Heiko van der Velden (amafuma.de)