Erster Teil des Derbywochenendes erfolgreich bestritten

Auch im dritten Saisonspiel konnte die Elf von Trainer Arie van Lent punkten.

Gegen den Tabellenführer der Regionalliga West aus Düsseldorf setzte man sich knapp mit 1:0 durch.

Zehn Minuten vor Abpfiff erzielte Mirza Mustafic vor 361 Zuschauern das entscheidende Tor am heutigen Nachmittag.

Die Anfangsphase gehörte unserem VfL. Früh versuchte man die Führung zu erzielen, doch Thomas Kraus (6. und 22. Minute), Mike Feigenspan (12. Minute) und Ba-Muaka Simakala (15. Minute) scheiterten jeweils am Schlussmann der Düsseldorfer.

Nach einer guten halben Stunde zeigte sich in Person von Taylan Duman dann zum ersten Mal der Tabellenführer.

Mehr brachten beide Teams trotz des Offensivdrangs des VfL in der ersten Hälfte allerdings nicht zustande und so ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Während der Halbzeitpause fragten sich dann unsere Fans, was mit Ba-Muaka Simakala los ist. Der Deutschkongolese fiel nach einem Zweikampf unglücklich auf den Rücken und musste ausgewechselt werden. Inzwischen gab Arie van Lent aber Entwarnung.

Es dauerte gut 20 Minuten bis unsere Jungs gegen die gut stehende Defensive der Gäste durchkam. Mandela Egbo köpfte den Ball auf’s Tor, doch die Abwehr der Düsseldorfer konnte klären. Nur drei Minuten später scheiterte Louis Ferlings ebenfalls per Kopf.

Dann kam sie die 80. Minute, als Thomas Kraus einen Patzer der Gäste nutzte und mit dem mitgelaufenen Mirza Mustafic frei vor dem Tor stand. Statt selbst die Führung zu erzielen, legte Kraus für Mustafic auf, der den Ball nur noch einschieben musste.

Kurz vor dem Schlusspfiff musste Moritz Nicolas nochmal eingreifen, lenkte mit einer tollen Parade den Ball an die Latte und sicherte uns somit die drei Punkte.

Die zweite Mannschaft des VfL rangiert nun mit 7 Zählern auf dem 5. Tabellenplatz. Düsseldorf bleibt Tabellenführer neben Viktoria Köln, beide mit 9 Punkten. Wuppertal und Bonn stehen einzig wegen des besseren Torverhältnisses vor uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.