Fairplay der besonderen Sorte

Am Samstagnachmittag, verlor unsere Mannschaft gegen den VFL Wolfsburg. Trotzdem gab es einen Gewinner und zwar unseren gerade wieder genesenen Patrick Herrmann. Eine tolle Geste vom Nationalspieler.

Es war die dritte Einwechslung seit seinem auskurierten Kreuzbandriss. Sicherlich nicht eines der besten Spiele unseres Rechtsaußen, doch eine tolle Geste die daran erinnert, dass Fußball neben Toren, Siegen und Geld auch gewisse Werte verkörpert. Fairplay so wie es sein muss! Nach einem Schuss von Thorgan Hazard, fälschte der nach einem Luftduell mit dem Wölfe-Kepper auf dem Boden liegende Herrmann den Ball ab. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Eckball für die Fohlen. Nach großem Protest der Wolfsburger, wurde Flaco schließlich persönlich befragt und gab zu, dass der Ball von seinem Fuß aus neben das Tor sprung. Fohlennews meint, nicht viele andere hätten das so ehrlich zugegeben und die Aktion verdient großen Respekt. Ein weiterer Punkt, der erneut aufzeigt, warum wir zu den beliebtesten Bundesligavereinen in Deutschland zählen. Sympathie, die Spieler wie Flaco verkörpern und auf die wir alle stolz sein sollten. „Lost but won“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.