Flaco bleibt!

In den letzten Wochen wurde viel über Patrick Herrmann und einen möglichen Wechsel spekuliert. Nun gibt es Klarheit. Wie Herrmann via Instagram mitteilte wird er auch in der kommenden Saison die Raute auf der Brust tragen und alles für die Borussia geben.

Ich freue mich, euch mitteilen zu können, dass ich auch weiterhin die Raute auf der Brust tragen werde.

 

Liebe Borussen, wie ihr vielleicht alle mitbekommen habt, wurde in den letzten Wochen viel über meinen Verbleib bei unserer Borussia spekuliert. Wer mich kennt der weiß dass ich mich voll und ganz mit dem Verein identifiziere und auf dem Platz immer alles geben habe. Von daher freue ich mich euch mitteilen zu können, dass ich auch weiterhin die Raute tragen werde! Vielen Dank für euren Zuspruch und Rückhalt der mir wirklich viel bedeutet! Auf eine gute und erfolgreiche Saison 😊 Euer Flaco💚🐎⚽️

Ein Beitrag geteilt von Patrick Herrmann Official Site (@flaco7) am

Nils

Fohlennews Gründer, Fan seit Kindheitstagen. Auch die U23 gehört zur Borussia. Twitter: hoppy1706

Ein Gedanke zu „Flaco bleibt!

  • 9. August 2018 um 16:04
    Permalink

    Er hat es sich verdient wie kaum ein anderer in diesem Verein.
    Auch wenn er nicht immer der Beste war nach seiner Verletzung.
    Sein Kampfgeist hat er jedoch nie verloren.
    Kann nur sagen .Chapeau Flaco

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.