Gumny nun doch nicht, Ox is back!

Nun ist es das Transferfenster geschlossen. Bei der Borussia gab es doch noch 2 spontane Infos. Zum Einen wird Reece Oxford zurück an den Niederrhein kommen und zum Anderen scheitert der Transfer des Polen Gumny unerwartet.

Oxford wird erneut bis zum Saisonende ausgeliehen, eine Kaufklausel gibt es jedoch nicht. Somit kann die Borussia jedoch bis zum Saisonende mit Oxford planen und anschließend versuchen ihn fest zu binden.
Besonders in den letzten Spielen der Hinrunde stand Oxford im Fokus und kam auf einige Einsätze in denen er sich beweisen konnte.

Die Borussia stand kurz vor der Verpflichtung des 19-Jährigen Polen Robert Gumny von Lech Posen.
Der Rechtsverteidiger kam in dieser Saison bereits auf 24 Einsätze (4 Torvorlagen).

Für die polnische U20 war Gumny, der voraussichtlich um die 6,5 Millionen Euro gekostet hätte, bereits 5 Mal tätig.
Für die polnische Liga hätte Gumny einen Rekord dargestellt. Er wäre der teurste Transfer, den die Liga verzeichnen kann(Robert Lewandowski liegt durch seinen Wechsel 2010/11 auf Rang 4).
Sein Transfer scheiterte am Medizincheck. Die Borussia entdeckte eine Auffälligkeit im Knie, welche nicht genauer erklärbar war. Aus diesem Grund sah Max Eberl vorerst von einer Verpflichtung ab. In den nächsten Tagen wird sich herausstellen, ob es sich bei der Feststellung um ein ernsthaftes Problem gehandelt hätte.

Nun ist der FC Köln für Gumny wieder im Rennen, die Borussia könnte ihn jedoch zum Sommer erneut versuchen zu verpflichten.

Andere Beiträge:

Nils

Fohlennews Gründer, Fan seit Kindheitstagen. Auch die U23 gehört zur Borussia. Twitter: hoppy1706

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.