Morgen ist es soweit und der VfL spielt bekanntlich am 1. Spieltag der Bundesliga gegen den Rivalen aus Köln. Dies ist aber nicht das einzige Derby unserer Borussia an diesem Wochenende, denn heute um 14 Uhr findet das kleine Derby zwischen der U23 unserer Borussia, gegen die U23 aus Düsseldorf statt.

Mit der U23 von Fortuna Düsseldorf wartet der aktuelle Tabellen erste ( 3 Spiele 9:2 Tore und 9 Pkt.) in der Regionalliga West. Die Elf von Trainer Arie van Lent steht zur Zeit mit einem Spiel weniger, 3:1 Toren und 4 Pkt. auf dem sechsten Platz.

Am 1. Spieltag mussten unsere Fohlen in der Fremde bei der Alemannia Aachen ran, dort reichte die Führung von T. Kraus nur für ein 1:1 Unentschieden.

Das erste Heimspiel dieser Saison gewann der VfL dann mit 2:0 gegen Oberhausen. Benger und Richter sorgten für die beiden Treffer.

Das Spiel bei Erndtebrück wird unsere Borussia am 30.08 um 19:30 Uhr bestreiten.

Die zweite Mannschaft der Düsseldorfer feierte vor heimischer Kulisse ein 6:1 Erfolg gegen den FC Wegberg Beeck.

Auch im zweiten Spiel war die U23 aus Düsseldorf erfolgreich und setzte sich mit 1:0 in Wattenscheid durch.

Den dritten Spieltag gestalteten die Düsseldorfer ebenfalls erfolgreich, als sie mit 2:1 gegen Westfalia Rhynern gewannen.

Die taktische Aufstellung des VfL erwarte ich basierend auf den beiden Spielen und dem bevorstehenden Gegner eher defensiv. Dies hätte zur Folge das Arie van Lent wahrscheinlich ein 4-1-4-1 System, bestehend aus Nicolas – Komenda, Mayer, Stang, Egbo – Benger – Feigenspan, Herzog, Rütten, Kraus – Makridis, aufbieten wird.

Die Startelf Mannschaft aus Düsseldorf wird vermutlich aus Wiesner, Lucoqui, Zündorf, Gül, Montag, Ehret Bezerra, einem alten Bekannten mit Ritter, Froese, Duman, Majic und Iyoha, bestehen. Da bisher aber zu jedem Spiel eine andere Formation aufgeboten wurde, ist in diesem Punkt eine Prognose schwierig.

Das Grenzlandstadion fast ca 10.000 Zuschauer, zu erwarten ist, dass mehr als die im Schnitt 1.000 Zuschauer da sein werden, da von Düsseldorf auch einige Fans die Reise nach Mönchengladbach antreten werden.

Wer also am Samstag noch nichts vor hat und sich auf das Derby am Sonntag einstimmen will, kommt ins Grenzlandstadion und unterstützt unsere zweite Mannschaft.