Wir hatten die Gelegenheit uns ein wenig mit Nico Brandenburger zu unterhalten, der in seinen 7 Jahren den Durchbruch bei der Borussia leider nicht geschafft hat und somit nun bei Fortuna Köln spielt.

Du warst von 2010 bis 2017 bei der Borussia. Wie war es für dich nach 7 Jahren die Borussia zu verlassen und warum hast du dich für diesen Schritt entschieden?

Letztendlich war es eine Entscheidung auf Grund zu hoher Konkurrenz in der ersten Mannschaft. Mein Ziel war es, von der 2. Mannschaft in die Erste überzugehen und da meine Spiele zu machen. Die Chance war sehr gering, was bei der Konkurrenz grade auf der Sechser Position logisch war.
Da ich trotzdem den nächsten Schritt machen wollte habe ich mich für Fortuna Köln in der 3. Liga entschieden. Am Ende habe ich mich dann für die Fortuna und gegen die Borussia entschieden, hatte aber trotzdem 7 wunderschöne Jahre hier.

Du hast mit der Borussia die Regionalliga West gewonnen. Inwiefern hat die anschließende Niederlage in der Relegation die Freude gemindert?

Das waren gemischte Gefühle. Wir spielen eine überragende Saison und werden Erster, verlieren aber am Ende die Relegation. Da ist man dann doch nicht so ganz glücklich, deswegen finde ich die Relegations-Situation auch schwierig. Nichts desto trotz hat da die Freude überwogen und es war einfach eine super Saison, wir haben viele Spiele gewonnen und sind dann auch verdient Meister geworden.

Du warst für ein Jahr per Leihe in Luzern. Wie war es da für dich, unter anderem, weil du verletzungsbedingt nicht ganz so viel spielen konntest?

Für mich persönlich war die Saison genau das Gegenteil vom Erhofften. Erhofft war, dass ich ausgeliehen werde und Spielpraxis sammeln kann in der 1. Schweizer Liga. Die Verletzung hat das ganze dann aber durchkreuzt. Anfangs waren es 6 Monate, letztendlich bin ich 10 Monate ausgefallen. Sportlich war es also leider eine Katastrophe aber Verletzungen gehören dazu, die musste ich akzeptieren.

Zu deiner Leihe nach Luzern – Marvin Schulz ist jetzt nach Luzern gewechselt. Hast du da einen Anteil dran?

Ich bin noch im Kontakt mit Marvin, mit dem Transfer an sich habe ich aber nichts zu tun.

Wie viel Kontakt hast du insgesamt noch zu deinen ehemaligen Mitspielern bei der Borussia?

Sehr viel Kontakt. Natürlich nicht mit Allen, das ist klar aber man hält mit vielen Spielern Kontakt. Man hat natürlich trotzdem seine 3-4 besten Freunde, mit denen man sehr häufig schreibt.

Was sind deine Ziele für dich persönlich und mit Fortuna Köln?

Erstmal ist das Ziel hier so viele Spiele wie möglich zu machen, in der 3. Liga Fuß zu fassen und einfach erfolgreich zu spielen, um mich in den Vordergrund zu spielen.
Mein Ziel ist natürlich ganz klar es über die 3. Liga in die 2. und vielleicht sogar die 1. Liga zu schaffen. Der Traum ist natürlich noch nicht ausgeträumt, mein persönliches Ziel ist immer noch ganz klar die Bundesliga.
Erstmal möchte ich aber mit Fortuna Köln einfach eine gute Saison spielen.

Kann man die Borussia mit der Fortuna vergleichen?

Da sind allein schon vom Finanziellen riesige Unterschiede. Bereits bei den Kabinen ist es in Gladbach Luxus, von der Bundesliga profitiert dann auch die 2. Mannschaft. In Köln ist das natürlich alles ein wenig anders.
Vom Fußballerischen ist es natürlich ein kleiner Schritt in die 3. Liga.

Wie oft bist du noch in Mönchengladbach und wann warst du zuletzt da?

Ich war vor einer Woche noch in Gladbach. Ich bin regelmäßig und gerne hier, eben weil ich noch ein paar Freunde in Gladbach habe. Meine Freundin wohnt in Gladbach, deswegen bin ich auch des öfteren hier.

Verfolgst du die Borussia noch aktiv?

Wenn ich nicht grade ein Spiel habe gucke ich mir die Borussia vom Fernseher aus an und drücke natürlich auch der Borussia noch die Daumen. Der Borussia-Park gehört da natürlich auch gelegentlich zu.

Was war dein schönster Moment in Gladbach?

Unter anderem die Meisterschaft, mit der Feier der Meisterschaft. Da waren aber auch einige andere, z.B. mein Traumtor, was ich in meinem letzten Spiel für Gladbach schießen konnte.

Angenommen ihr spielt nächstes Jahr im DFB-Pokal gegen Gladbach. Wie wäre deine Reaktion?

Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen. Ich würde mich aber allgemein sehr über den DFB-Pokal freuen. In dieser Saison hat sich Fortuna Köln leider nicht qualifizieren können, deswegen würde ich mich sowieso schon enorm freuen, am DFB-Pokal teilzunehmen. Dann noch gegen Gladbach, das wäre natürlich etwas ganz besonderes.

Die Borussia war für mich..?

Die Borussia war für mich ein super Verein zum Weiterentwickeln mit viel Potenzial.

Die Fans der Borussia sind…?

Die Fans der Borussia sind einfach überragend.

Hättest du dir trotzdem ein paar mehr Fans bzw. allgemein mehr Aufmerksamkeit bei der U23 gewünscht?

Ich glaube, man wünscht sich immer mehr Fans. Es kann nicht genug geben. Es ist trotzdem ganz klar, dass wir eine 2. Mannschaft sind und die meisten Fans dann eher bei der 1. Mannschaft sind.

Ist der Aufstieg in die 2. Liga in Anbetracht eurer aktuellen Tabellensituation (Rang 3)  ein Thema?

Also momentan ist das gar kein Thema. Weder Abstieg, noch Aufstieg. Wir denken ganz einfach von Spiel zu Spiel. Hier kann jeder jeden schlagen, es ist alles möglich. Trotzdem wollen wir natürlich möglichst lange oben dabei bleiben.

Wie war deine Eingewöhnung in Köln?

Das ging alles super schnell. Die Jungs haben mich super aufgenommen und ich habe relativ schnell eine Wohnung gefunden. Im Endeffekt ist alles super gelaufen.