Borussia Mönchengladbach fragt Fanfreundschaft mit RB Leipzig an

Es hat sich lange angebahnt, nun ist es wohl offiziell. Die Borussia aus Mönchengladbach steht im Kontakt um eine Fanfreundschaft mit den Fans der Mannschaft von RB Leipzig.
„Zwei schöne Fankulturen, die wir damit näher zusammen bringen würden. Beide Mannschaften reisen zu Tausenden zu ihren Auswärtsspielen.“, so Rainer Bonhof.

Neben mehreren gemeinsamen Fanaktionen soll auch das Stadion bei Spielen der Mannschaft geteilt werden. Im Verhältnis 50:50 sollen Fans aus Leipzig und Mönchengladbach zusammen Fußball gucken.
„Vielleicht lässt Red Bull jetzt ja auch uns ein paar Millionen zukommen.“, scherzt Uwe Kamps.

Die erste gemeinsame Aktion findet am 18.11.2017 statt. Borussia Fans wollen gemeinsam mit Leipzigern zum Spiel in Leverkusen reisen. Gemeinsam wollen sie die „roten Bullen“ zum Sieg schreien.

+++Achtung, Satire.+++

Nils

Fohlennews Gründer, Fan seit Kindheitstagen. Auch die U23 gehört zur Borussia. Twitter: hoppy1706

8 Gedanken zu „Borussia Mönchengladbach fragt Fanfreundschaft mit RB Leipzig an

  • 19. Oktober 2017 um 20:23
    Permalink

    Werde meine DK zurück geben falls da wirklich was passiert

    Antwort
    • 20. Oktober 2017 um 12:13
      Permalink

      Ich würde diese dankend annehmen 😉

      Antwort
  • 20. Oktober 2017 um 23:04
    Permalink

    Super Idee – haben sie sich auch verdient

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 10:14
      Permalink

      Super Idee da wir in LE da wir sowieso seit Jahren einen glühenden Fan vom Niederrein in unserer Mitte haben. Mit rot weißen Grüßen

      Antwort
  • 20. Oktober 2017 um 23:31
    Permalink

    Super Idee – tolle Stimmung dann in Leverkusen. Bullen und Fohlen 👍

    Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:25
    Permalink

    Dann will ich nie mehr was von wegen Pillendreher, VW-Sklaven, Retortenclub etc. hören!

    Antwort
  • 26. Oktober 2017 um 19:38
    Permalink

    Da hoffe ich aber, dass die meisten Kommentare hier auch zur Satire gehören.

    Antwort
    • 27. Oktober 2017 um 17:52
      Permalink

      Wir auch 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.