Schluss für Rooooel!

Eine traurige Nachricht erreicht uns am heutigen Nachmittag. Wie die Borussia heute bekanntgegeben hat, wird der Vertrag von Roel Brouwers nicht verlängert. In der letzten Zeit hat der Innenverteidiger kaum noch eine Rolle gespielt. Trotzdem sollen neun wunderbare Jahre eines wahren Borussen nicht vergessen werden. Danke für alles Roel, du wirst immer einer von uns bleiben!

Für seine Zukunft wünscht Fohlennews Brouwers nur das beste. Wir durften uns lange an einem Spieler erfreuen, der fußballerisch und besonders charakterlich seines gleichen sucht. Du wirst uns fehlen…

3 Gedanken zu „Schluss für Rooooel!

    • 4. Mai 2016 um 16:05
      Permalink

      Er ist gegangen wurden! War immer da, wenn man ihn brauchte! Allein seine Übersicht hat manchmal den „Hühnerhaufen“ wieder Ruhe gegeben!
      Viel Glück für Rooooooooooooooooel!

      Antwort
  • 4. Mai 2016 um 15:37
    Permalink

    Hoffentlich war das nicht ein Fehler nicht mit ihm zu verlängern für 1 Jahr.Es sind drei Wettbewerbe zu spielen nächste Saison und wie schnell man die ganze Abwehrkette verletzt hat sah man ja schon in der letzten Saison.Alles gute Roel

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.