Umfrage: Wie steht ihr zu Pyrotechnik?

Nach dem gestrigen Pokalspiel gegen Düsseldorf und die davor zu sehende Pyrotechnik der Borussen wird das Thema nun wieder groß diskutiert.
Deshalb wollen wir wissen: Wie steht ihr zum Thema Pyrotechnik?
Stimmt ab!

Wie steht ihr zum Thema Pyrotechnik?

View Results

Loading ... Loading ...

Nils

Fohlennews Gründer, Fan seit Kindheitstagen. Auch die U23 gehört zur Borussia. Twitter: hoppy1706

Ein Gedanke zu „Umfrage: Wie steht ihr zu Pyrotechnik?

  • 25. Oktober 2017 um 16:15
    Permalink

    Hallo Leute, wir finden Euch und das,was Ihr macht, generell echt gut – aber die Pyro-Umfrage ist nach unserer Meinung echt überflüssig. Das Verbot hat absolut seinen Sinn, weil die ganze Sache/Handhabung zu gefährlich ist ! Was gibt es an diesem Verbot und dessen Hintergründen eigentlich für die Minderzahl an Befürwortern nicht zu verstehen ?!? Gladbach-Fans, die in erster Linie den Fußball und ihren Verein lieben, supporten nahezu immer in toller und vorbildlicher Art und Weise ! Und das geht ganz prima ohne das ganze Feuerwerk…. Da auch unser Verein die ganze Sache aber und abermals eindeutig als Verbot kommuniziert hat, schaden auch die uneinsichtigen Feuerwerker von Düsseldorf und sonstwo nur ihrem (?) Verein und sorgen unsinnigerweise mal wieder für sch… Massnahmen, wie Geldstrafen durch den „so geliebten“ DFB ! Lasst uns Alle den Verein so gut wie möglich unterstützen und ihm nicht durch diesen kostspieligen Schwachsinn eher schaden. Mit schwarz weiß-gruenen Gruessen. Elke und Udo Schreinemachers, Neuwied-Engers

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.