Vertragsende im Sommer!

Im kommenden Sommer enden bei der Borussia 3 Verträge und eine Leihe. Mit Alvaro Dominguez, Moritz Nicolas und Christopher Heimeroth könnten gleich 3 Spieler den Verein verlassen. Ein Abgang steht jedoch schon fest.
Christopher Heimeroth wird seine Karriere mit Ablauf seines Vertrags beenden.

Alvaro Dominguez, aktuell erneut verletzt könnte im schlimmsten Fall seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen nach Vertragsablauf beenden. Der Spanier fiel in den letzten Wochen und Monaten nahezu durchgehend aus. Eine Fortsetzung seiner Karriere war teilweise fraglich.

Moritz Nicolas, aktuell in der U23 im Tor gilt als ein Hoffnungsträger für die nächsten Jahre. Der 18- Jährige stand in dieser Saison erstmals im Kader der 1. Mannschaft. In der U23 hat er es im ersten Jahr zur Nummer 1 geschafft. Nach Tobias Sippel gilt er in der nächsten Saison als Nummer 3 im Tor der Borussia.

Neben Verträgen läuft bekanntlich auch eine Leihe aus: Andreas Christensen kehrt nach aktuellem Stand am Ende der Saison zum FC Chelsea zurück. Max Eberl steht bereits seit einigen Wochen in Verhandlungen mit dem FC Chelsea, scheint auf einem guten Weg zu sein.

1 Abgang steht fest, 3 Verbleibe stehen noch in den Sternen! Welche Verträge würdet ihr verlängern bzw wem würdet ihr einen Vertrag anbieten?

Sorry, there are no polls available at the moment.

Nils

Fohlennews Gründer, Fan seit Kindheitstagen. Auch die U23 gehört zur Borussia. Twitter: hoppy1706

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Borussia veröffentlicht nach jedem Heimspiel eine Spotify Playlist mit den im Stadion gespielten Liedern.
Die Borussia hatte erst 3 Trainer aus dem Ausland (Advocaat, Luhukay, Favre).
In Borussias Telefonnummer ist das Gründungsjahr vorhanden (01806-18|1900|)
Uwe Kamps ist seit dem 1. Juli 1982 bei Borussia Mönchengladbach im Dienst.
Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte wurde am 8. August 1965 beim Freundschaftsspiel gegen den FC Enzen mit 30:1 eingefahren.
Ex-Borusse Wolfgang Kleff wurde ohne einen einzigen Einsatz Welt- und Europameister.