Die aktuelle Tabellensituation der Borussia lässt sich nur sehr schwierig beschreiben. Mit 24 Punkten nach 14 Spielen ist der VfL auf Rang 4 und kann mit 2 Punkten Rückstand auf den 2. Platz durchaus zufrieden sein.
Ein allgemein zufriedenes Gefühl kommt am Niederrhein jedoch aktuell nicht auf. Zu oft wurden Spiele unnötigerweise deutlich verloren. Dieser Gegensatz war nun auch am vergangenen Spieltag zu erkennen. Nach einem starken 2:1 Sieg gegen den FC Bayern München folgte eine schwache 3:0 Niederlage in Wolfsburg.

Bereits zuvor gab es solche Ereignisse. Nach einem starken 1:3 Sieg in Hoffenheim gab es nur ein glückliches 1:1 zuhause gegen Mainz, nach einem starken 0:2 Sieg in Bremen folgte eine desaströse 2. Halbzeit gegen Leverkusen. Das Spiel endete mit 1:5.

Gründe  für diesen seltsamen Saisonverlauf gibt es nicht, es lässt sich jedoch festhalten, dass in Mönchengladbach auch trotz der starken Platzierung nicht jeder vollkommen zufrieden ist.
Eine Prognose für den weiteren Verlauf ist auch schwierig zu geben. Es wartet mit dem FC Schalke 04 noch ein starker Gegner mit ähnlichen Zielen und bereits am ersten Spieltag nach der Winterpause der 1. FC Köln, der mit einem neuen Trainer neue Hoffnung schöpfen könnte.

Wir sind gespannt, was der VfL in dieser Saison noch so alles erreichen kann!